Gute-Kredite.com - Kreditvergleiche

 

Zinsgünstige Beamtendarlehen

Wie sogenannte Beamtenkredite funktionieren

Bessere Konditionen für Beamte?Beamtenstatus und Besonderheiten bei der Vergabe von Darlehen

Beamtendarlehen gibt es in zwei verschiedenen Variationen. Einmal treten als Kreditgeber Banken auf. Bei Banken als Kreditgeber werden als Kreditnehmer Beamte auf Zeit (Zeitsoldaten) Beamte auf Probe und Beamte auf Lebenszeit akzeptiert. Auf der anderen Seite gibt es verschiedene Versicherungsgesellschaften, die solche Kredite vergeben. Bei den zuletzt genannten Kreditgebern werden nur Beamte auf Lebenszeit und Dienstordnungsangestellte als Kreditnehmer akzeptiert.

Beamtenkredit / herkömmlicher Ratenkredit: Unterschiede

Beamte sind für die Kreditgeber gewünschte Kunden, weil bei Beamten die Lohn- und Gehaltszahlungen regelmäßig und sicher erfolgen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Kreditausfällen kommen wird, ist im Vergleich zu den sonstigen Kunden als eher gering einzustufen. Damit sind die Banken berechtigt, diesem Kundenkreis eine bessere Bewertung zu geben, was wiederum einen Einfluss auf die Refinanzierungsmöglichkeiten der Banken hat. Für Kredite an "bonitätsmäßig" bessere Kunden benötigen nach den Richtlinien nach Basel II geringere Hinterlegungen an Eigenkapital seitens der Bank. Oder verständlicher ausgedrückt: bezogen auf das Eigenkapital der Bank können mehr Beamtenkredite vergeben werden als herkömmliche Ratenkredite.

 

Empfohlener Anbieter für Beamtenkredite:

 

 

Da das eigentliche Geschäft der Banken in der Differenz zwischen Refinanzierungszinsen und Kreditzinsen liegt, ist es nur logisch, dass mit Beamtenkrediten mehr Geld verdient werden kann als mit herkömmlichen Ratenkrediten.

Darlehensgeber Versicherung

Wenn eine Lebensversicherung Kreditgeber ist, sind Darlehenslaufzeiten von bis zu 25 Jahren möglich. Dies wiederum führt zu deutlich niedrigeren Raten.Die Versicherungsgesellschaften verlangen als Darlehenssicherheit und als Tilgungsinstrument den Abschluss einer Kapitallebensversicherung in Höhe des Darlehens. Die maximale Darlehenshöhe wird von drei unterschiedlichen Bedingungen begrenzt:

 

a) Die Raten müssen als erstrangige Gehaltsabtretung gesichert werden. Dazu ist es notwendig, dass die Unterschrift unter der Gehaltsabtretungen von einem Notar beglaubigt wird, da sonst der Arbeitgeber (Gemeinde, Bundesland, Bundesrepublik) diese Lohnabtretung nicht akzeptiert.
b) Die Raten müssen vom pfändbaren Teil des aktiven Gehaltes gedeckt sein.

c) Die Raten müssen vom pfändbaren Teil des jeweils aktuellen Ruhegehaltsanspruch gedeckt sein.*
d) Die Raten dürfen nicht höher sein als 15% des Bruttogehaltes.

 

* Diese Darlehensbedingung kann durch den Einschluss einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung mit Beitragsbefrei- ung im Falle der Dienstunfähigkeit ersetzt werden. In einem solchen Falle müssen nur die laufenden Zinsen durch den pfändbaren Teil des aktuellen Ruhegehaltsanspruchs gedeckt sein. Diese zuletzt genannte Bedingung kann auch durch den Einschluss einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung mit barer Rente im Falle der Berufsunfähigkeit (bei Beamten heißt dies Dienstunfähigkeit) ersetzt werden. Empfehlenswert erscheint es, die höchstmögliche Berufsunfähigkeitszusatzrente mit in den Vertrag einzuschließen.

Macht es Sinn, einen Beamtenkredit mit einer Lebensversicherung zu koppeln?

Auf diese Frage gibt es keine eindeutig richtige oder falsche Antwort. Sinnvoll erscheint dies wegen der Absicherung der Familie. Die Familie hat im Falle des Todes des Beamten keine Schulden mehr. Die Todesfall-Leistung als typische Verwirklichung des Risikos führt nicht zur Besteuerung der Versicherungsleistung. Im Erlebensfall hingegen müssen die Erträge versteuert werden.

Der zu versteuernde Betrag errechnet sich dabei nach folgender Formel: Ablaufleistung (auszuzahlender Betrag) abzüglich der Prämien für die Hauptversicherung (die Prämien für die Zusatzversicherung dürfen dabei nicht abgezogen werden). Auf den dann so ermittelten Betrag sind dann die Steuern entsprechend der Steuertabelle auf Einkünfte aus Kapitalvermögen zu entrichten. Erst nach dieser Berechnung kann man eine vorläufige Beurteilung der Gesamtkosten treffen.

 

Im Regelfall wird sich dann im Ergebnis zeigen, dass diese Darlehensvariante erheblich teurer erscheint, als ein herkömmlicher Ratenkredit. Dieses scheinbare Ergebnis ist aber nur die Folge einer rein oberflächlichen Betrachtung, denn es lässt die Wirkung der Inflation völlig außer Betracht. Denn die Raten in den späteren Zeiten werden - kaufkraftmäßig betrachtet - immer geringer. Verständlicher ausgedrückt, die Raten nehmen einen in Prozent ausgedrückt immer geringer werdenden Teil des Einkommens in Anspruch. Andererseits wird vermutlich eine Berechnung mit vergleichbaren Monatsraten und der Ansparung der Differenz in eine ertragreichere Anlage wie beispielsweise einem Aktienfonds mit einer langjährigen durchschnittlichen Wertentwicklung von mehr als 7% nach Abzug der Abgeltungssteuer zu einem Ergebnis führen, das die Finanzierung über die Lebensversicherung als deutlich günstiger erscheinen lassen wird.