Gute-Kredite.com - Kreditvergleiche

 

Wie viel Lohn habe ich netto in der Tasche? Der Bruttolohn steht fest

Aber wie viel Geld verdiene ich dann netto?

Wer eine neue Stelle sucht, bzw. den Arbeitsplatz wechseln möchte und seine Bewerbungen abgeschickt hat, freut sich über attraktive Angebote von potenziellen neuen Arbeitgebern. Neben allen Eckpunkten, Qualifikationen und Stellenanforderungen sticht ein Punkt als wichtigster hervor: der tatsächliche Monatsverdienst. Dieser wird von Arbeitgebern in der Regel als Bruttolohn angegeben. Um den effektiven Nettoverdienst im Vorfeld möglichst exakt zu erfahren, sind komplexe Rechenvorgänge erforderlich, da jeder Arbeitnehmer andere Voraussetzungen mit sich bringt.

 

Unser Brutto / Netto Umrechner nimmt einem diese Arbeit auf bequeme Weise ab und zeigt nach Eingabe des Bruttolohns und Auswählen der persönlichen Parameter den zu erwartenden Nettolohn an.

 

 

Gerade auch im Hinblick auf eine eventuelle Kreditaufnahme sollte man wissen, wie viel Geld man tatsächlich verdient, denn schließlich muss man damit ja regelmäßig seine Kreditraten begleichen.

Die Berechnung des effektiven Nettolohns hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Höhe des Bruttolohns
  • Alter des Arbeitnehmers
  • Anzahl der Kinder
  • Steuerklasse & Steuerfreibetrag (Jahr)
  • Zahlen Sie Kirchensteuer?
  • In welchem Bundesland wohnen Sie?
  • Art der Krankenversicherung
  • Beitragssatz der Krankenversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung Ost oder West?
  • Das jeweilige Abrechnungsjahr

Bildquelle: © gute-kredite.com