Gute-Kredite.com - Kreditvergleiche

 

Zum Kreditrechner >>

Darlehen und Kredite

Welche Kreditvarianten gibt es?

Im Bereich der Kredite und Darlehen gibt es einige unterschiedliche Formen, nachfolgend die wichtigsten zusammengefasst:

Der Dispokredit:

Geldscheine mit SanduhrBei solch einer Art von Kredit bestimmen die Kunden freiwillig einen konkreten Kreditrahmen auf ihrem Girokonto. Im Normalfall genehmigt die Bank, bei entsprechender Bonität, das zwei- bis dreifache des Nettomonatsgehalts. Über diesen Betrag können die Kunden bei der Bank frei verfügen, jedoch müssen sie hierbei selbstverständlich hohe Überziehungszinsen bezahlen. Den bestehenden Dispokredit umschulden macht dann Sinn und ist eine echte Alternative.

Der Ratenkredit:

Hierbei handelt es sich um einen Kredit bei einer Bank mit festem Zinssatz und festen Raten, welcher über eine festgelegte Laufzeit andauert. Hierzu zählen auch diverse Abwandlungen, beispielsweise zinsgünstige Kredite für Beamte.

Der Abrufkredit bzw. Rahmenkredit:

Dieser Kredit ist eine flexible Form des Ratenkredits, der dem Kunden zum Abruf bereit steht, er birgt in den meisten Fällen einen variablen Zinssatz und weist eine Tilgung mit Mindestraten auf. Er bietet eine ähnliche Flexibilität wie ein Dispokredit, ist aber erheblich zinsgünstiger.

Der Kredit ohne Schufa:

Eine spezielle Form des Ratenkredits, bei der die Bank im Zuge einer normalen Bonitätsprüfung auf die Einholung der Schufadaten verzichtet. Der Kunde muss mit höheren Zinsen rechnen. Deutsche Banken dürfen keine schufafreien Kredite vergeben. Die Angebote stammen zumeist aus dem Ausland, z. B. der Schweiz, weshalb diese Variante auch Schweizer Kredit genannt wird).

Die Kreditkarte:

Die Kreditkartenfirma oder auch die Bank gewährt ein zinsfreies Darlehen in Höhe der getätigten Umsätze, das geliehene Geld wird vom Kunden am Montasende über das Girokonto zurück bezahlt. Auf unseren Seiten finden Sie auch einen anonymen Online-Tarifrechner zum bequemen Kreditkarten-Vergleich.

Der Privatkredit:

a) Zumeist wird der Begriff bei Privatbanken verwendet, die Kredite ausschließlich an private Kunden vergeben. b) Zudem kann es sich um ein Darlehen handeln, welches von Freunden oder Bekannten gewährt wird oder um private Anlegerkredite, die man über spezielle Internet-Kreditmarktplätze beantragen kann. Diese Variante wird auch P2P-Kredit genannt (engl.: peer to peer) und beispielsweise von Anbietern wie Auxmoney und Smava angeboten.

Unternehmerkredit:

Hierbei handelt es sich um Kreditprodukte, die speziell für Selbstständige, Freiberufler, Firmen und Existenzgründer angeboten werden. Hierunter fallen auch Existenzgründerkredite und Darlehen, die von staatlichen Institutionen (z. B. KFW) finanziell gefördert bzw. bezuschusst werden. Hier findet man weitere Informationen über staatliche Zuschüsse und Förderungen.

Das Arbeitgeberdarlehen:

Ein Arbeitnehmer erhält von seinem Arbeitnehmer ein Darlehen, welches sich am Ratenkredit orientiert. Das günstige Darlehen muss allerdings mit mindestens vier Prozent verzinst sein. Sofern es zinsfrei wäre, könnte das Finanzamt das Geld nicht als Darlehen, sondern als Einkommen betrachten.

Das Leasing:

Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Miete und Kredit; zu Beginn bezahlt der Kreditnehmer eine bestimmte Summe und bezahlt den Restbetrag in Raten, monatlich. Am Vertragsende besteht eine Kaufoption und wandelt sich somit automatisch in ein Finanzierungsleasing um.

Neues Auto? Der Ratenkredit kann helfen...Der Ratenkauf:

Eine bereits bestellte und genutzte Ware wird in Raten beim Verkäufer abbezahlt.

Das Festdarlehen:

Ein Darlehen, welches in voller Höhe am vereinbarten Tag der Fälligkeit zurück gezahlt werden muss.

Das Kündigungsdarlehen:

Diese Art von Darlehen muss nach Ablauf einer vertraglich festgesetzten Kündigungsfrist zurück bezahlt werden.

Das Abzahlungsdarlehen:

Neben den Zinsen werden regelmäßig auch die gleich bleibenden Tilgungsraten gezahlt, demnach vermindern sich auch die Zinsen entsprechend der Restschuld. Es ähnelt dem Annuitätendarlehen, stellt eine klassische Finanzierungsform für Wohnungsbaukredite dar. Die Raten sind über die komplette Laufzeit jeden Monat, manchmal auch jedes Quartal, gleich hoch.

Das Annuitätendarlehen:

Der Tilgungsplan bei solch einer Art von Darlehen sieht eine immer gleich bleibende Annuität vor, jährlich umfasst diese einen steigenden Tilgungs- und fallenden Zinsanteil. Das Annuitätendarlehen, welches auch als Amortisation- oder Tilgungsdarlehen bezeichnet wird, ist heute meistens eine vereinbarte Darlehensform. Die Bezeichnung ergibt sich von der Art der Verzinsung sowie der Tilgung des Darlehen mit einer immer fest stehenden Jahresleistung (auch Annuität genannt) bis zur kompletten endgültigen Tilgung.

Das Fälligkeitsdarlehen:

Im Gegensatz zum Annuitätendarlehen ist das Fälligkeitsdarlehen eine Form des Darlehens, welches erst am Ende der Laufzeit in einer Gesamtsumme zurück bezahlt wird.

Die Baufinanzierung:

Die Bau- bzw. Immobilienfinazierung ist eine spezielle Kreditform, die zur Finanzierung von Eigenheimen oder Firmengebäuden abgeschlossen werden kann. Die Verzinsung kann hierbei fix oder variabel erfolgen.

 

Auf unserer Website findet man weitere Infos sowie Möglichkeiten für eine günstige Baufinanzierung.