Gute-Kredite.com - Kreditvergleiche

 

Kreditkarten-Vergleich starten >>

Bargeldlos per Karte bezahlen

Was ist eine Kreditkarte und wer braucht Sie?

Hand mit KreditkarteEine oder auch mehrere Kreditkarten zu besitzen, hat heutzutage eine Reihe von Vorteilen. Der bargeldlose Zahlungsverkehr hat weltweit ungeheuer an Bedeutung gewonnen und in einigen Ländern, vor allem in den USA, ist dies sogar bereits die gängigste Zahlungsmethode. Hier ist eine Barzahlung selbst kleinerer Rechnungsbeträge praktisch nicht mehr möglich. Das gebräuchlichste Zahlungsmittel für den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland ist zwar immer noch die ec-Karte, Kreditkartenzahlung wird aber auch hier immer mehr üblich.

Welche Kreditkartentype ist die richtige?

Es gibt verschiedene Arten von Kreditkarten, weshalb sich ein Kreditkarten Vergleich immer lohnt. Inhaber von Carge Cards bekommen einmal pro Monat eine Abrechnung über alle mit der Karte getätigten Ausgaben. Der gesamte Rechnungsbetrag wird dann per Lastschrift eingezogen.

 

Eine Teilzahlung des Gesamtbetrages ist bei dieser Kartenform nicht möglich. Anders verhält es sich bei den echten Kreditkarten. Hier bekommt der Inhaber ebenfalls eine monatliche Rechnung, kann jedoch selbst entscheiden, ob er den Gesamtbetrag auf einmal oder in mehreren Raten zahlen möchte. Entscheidet er sich für die Ratenzahlung, werden ihm auch Zinsen berechnet. Bei Debit Karten wird der monatliche Rechnungsbetrag direkt vom Girokonto abgebucht und Prepaid Kreditkarten funktionieren ausschließlich auf Guthabenbasis.

Vorteile einer Kreditkarte

Kreditkarten sind jedoch nicht nur nützlich, um am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen zu können, sondern bieten noch eine ganze Reihe anderer Vorteile. So gibt es an entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten weltweit Bargeld und das bis zur Höhe des Überziehungslimits. Bei Prepaid Kreditkarten kann jedoch nur das auf der Karte vorhandene Guthaben abgehoben werden. Eine Überziehung ist bei diesen Karten nicht möglich.

 

Bei Einkäufen in Online Shops werden oft nur Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert. Auch um Hotelzimmer, sowohl in Deutschland, als auch im Ausland, zu reservieren, werden Kreditkarten immer wichtiger. In vielen deutschen Großstädten werden Zimmerreservierungen nur entgegengenommen, wenn die Kreditkartennummer angegeben wird. Mit Kreditkarten können außerdem Flüge gebucht oder Mietwagen im Ausland reserviert werden.

Was kostet eine Kreditkarte?

Für die verschiedenen Arten von Kreditkarten gibt es mehrere Anbieter. Sie unterscheiden sich teilweise sehr in ihrem Leistungsumfang. Viele Kreditkartenfirmen bieten den Karteninhabern zusätzlich Versicherungen, Partnerkarten oder auch andere finanzielle Dienstleistungen an. Einige Kreditkarten gibt es kostenlos, für wieder andere ist eine Jahresgebühr zu zahlen. Letzteres gilt vor allem auch für die seit einiger Zeit in Deutschland erhältlichen Prepaid Kreditkarten. Sie sind, im Gegensatz zu den Kreditkarten mit Überziehungslimit, für jedermann möglich, auch bei geringem Einkommen, Arbeitslosigkeit oder negativen Schufaeinträgen. Selbst eine geleistete Eidesstattliche Versicherung oder eine Privatinsolvenz sind kein Hinderungsgrund für eine Prepaid Kreditkarte. Wer jedoch ein sicheres Einkommen und eine gute Bonität hat, ist oft mit einer herkömmlichen Kreditkarte besser bedient. Diese ermöglicht spontane Einkäufe und die sofortige Bezahlung größerer Rechnungen. Der entsprechende Geldbetrag wird jedoch erst später abgebucht. Kreditkarten sind oft auch die bessere Alternative zum Dispokredit, da die Zinsen meist niedriger sind.

 

Wer bisher noch keine Kreditkarte hat und sich dafür interessiert, kann sich an seine Hausbank, an jede andere Bank oder die Kreditkartengesellschaften selbst wenden oder nutzt unseren


Ergänzende Tipps zu Kreditkarten:

  • Ergänzend zu den Kreditkarten finden Sie hier einen Vergleichsrechner für die besten Kredite.
  • Informativer Beitrag zum Thema Kreditkarten auf www.handelsblatt.com (zum Artikel >>)